Festsitzender Zahnersatz - MPW Zahntechnik

Leitspruch
Leitspruch
Logo
Direkt zum Seiteninhalt
Festsitzender Zahnersatz

Kronen, Brücken und Veneers sind nur einige Arten von festsitzendem Zahnersatz. Welche Art und Material für Sie verwendet wird, hängt meist von verschiedenen Faktoren ab. Solche Faktoren können z.B. der Verlust von Zahnhartsubstanz, das Fehlen von Zähnen, ästhetische Gründe, Materialunverträglichkeit usw. sein. Daher ist ein Beratungsgespräch bei Ihrem Zahnarzt sehr wichtig, um für Sie den passenden festsitzenden Zahnersatz zu ermitteln.
Auf dieser Seite möchten wir Ihnen gern einen kurzen Überblick zu festsitzendem Zahnersatz geben.



Kronen und Brücken
Kronen und Brücken

Als Kronen bezeichnet man Zahnersatz, der die durch das beschleifen verlorene Zahnhartsubstanz wieder ersetzt. Die Krone schützt somit auch den beschliffenen Zahn vor äußeren Einflüße die den Stumpf weiter schädigen können.
Brücken sind min. 2 Kronen die über min. ein Brückenglied miteinander verbunden sind. Brückenglieder ersetzen fehlende Zähne zwischen 2 beschliffenen Zähnen, so dass keine Zahnlücke mehr zu sehen ist.
In der Regel bestehen Kronen und Brücken aus einem Grundgerüst und werden mit zahnfarbenen Materialien verblendet.  Vollanatomische Kronen ( unverblendete Kronen in Zahnform) können mitunter aus Kosten oder Stabilitätsgründen sogar komplett aus einem Material gefertigt werden. Die Gerüste werden für jeden Patienten individuell vom Zahntechniker hergestellt und verblendet.


Veneer
Veneer

Das Veneer ist eine dünne Verblendschale die vorn auf den Frontzahn aufgeklebt wird und somit den beschliffenen Zahn vor äußeren Einflüßen die den Stumpf weiter schädigen können schützt. Im Gegensatz zu Kronen, wo der betroffene Zahn zirkulär beschliffen werden muss, wird bei einer Versorgung mit einem Veneer nur der vordere, sichtbare Teil und die Schneidekante präpariert. Der Vorteil, gesunde Zahnsubstanz muss hier nicht entfernt werden. Anwendung findet diese Technik bei ästhetischen Veränderungen von Frontzähnen die noch primär gesund sind, wie zum Beispiel bei Verfärbungen, Lücken oder abgebrochene Ecken. Veneers werden für jeden Patienten individuell vom Zahntechniker hergestellt und individualisiert. Auf Grund der dünnen Keramikschalen und der Transparenz des Materials lassen sich Zahnfarbe und -form ideal an die Zähne angleichen.
Inlay / Teilkronen
Inlay/ Teilkronen

Wenn Karies Teile des Zahnes zerstört hat, müssen andere Materialien die natürliche Zahnsubstanz ersetzen.  Die Alternative zu Füllungen aus Amalgam oder Kunsstoff sind Inlays, Onlays und Teilkronen die im Labor hergestellt werden. Hier können je nach Indikation und Wunsch des Patienten verschiedene Materialien zur Anwendung kommen.

Doch was sind eigentlich Inlays, Onlays oder Overlays?

Beim Inlay liegen die Randbereiche innerhalb der Kaufläche und erreichen die Höckerspitzen nicht. Dagegen reicht das Onlay bis zu den Höckerspitzen, während das Overlay sie von innen und außen umfasst. Sie sind keine Kassenleistung, während Teilkronen und Kronen von den Krankenkassen bezuschusst werden. Diese wiederum setzen voraus, dass bedeutend mehr, zum Teil auch noch gesunde Zahnsubstanz beschliffen werden muss, was eben nicht immer zum Vorteil ist.
Bildrechte für alle Bilder  MPW Zahntechnik GmbH

Sämtliche von MPW Zahntechnik GMBH auf den Seiten veröffentlichten Informationen, Daten, Graphiken und Publikationen wurden mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und zusammengestellt, ohne jedoch einen Anspruch auf Vollständigkeit und Fehlerfreiheit zu erheben bzw. die Möglichkeit der Fehlinterpretation bzw. -nutzung durch Nutzer dieses Angebotes auszuschließen. Die MPW Zahntechnik GmbH  übernimmt daher keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit oder Abrufbarkeit der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten.
MPW Zahntechnik GmbH
Adresse
Ort
Email
Telefon
Fax
Icon Email
Zurück zum Seiteninhalt